Anna Christin Sayn

Gesang | Sopran
Anna Christin Sayn

Im Alter von zwölf Jahren entdeckte Anna Christin Sayn ihre Leidenschaft für den Gesang und erhielt seitdem Unterricht an der städtischen Musikschule ihrer Heimatstadt Sprockhövel bei Traute Hauck. Sie nimmt regelmäßig an Gesangswettbewerben teil und erhielt bereits diverse Preise.

Momentan befindet sie sich im Masterstudiengang an der Hochschule für Musik und Tanz Köln in der Klasse von Prof. Brigitte Lindner, nachdem sie dort bereits den Bachelor und ein Gesangspädagogikstudium erfolgreich abgeschlossen hat.

Bis zur Spielzeit 2018/2019 stand Anna Christin Sayn als Mitglied des Extrachores für fünf Spielzeiten regelmäßig auf der Bühne des Aalto Theaters in Essen und war an vielen Neuproduktionen, sowie an zahlreichen Wiederaufnahmen beteiligt. Im Jahr 2017 feierte die junge Sopranistin mit der Rolle der Nerina aus Haydns Oper „La fedeltà premiata“ am Theater Aachen ihr Operndebüt. Im Rahmen der Hochschulproduktion Köln trat sie bereits als Papagena in Mozarts „Zauberflöte“ auf und sang in der Spielzeit 2017/2018 am Theater Solingen die Partie des Oberto in Händels „Alcina“. Zuletzt übernahm sie die Partie der Susanna aus Mozarts „Le nozze di Figaro“ in einer Fassung der Rheinischen Opernakademie Köln und ist seit 2019 Stipendiatin des Richard Wagner Verbandes.

Eine besondere Herausforderung sieht Anna Christin Sayn in der Interpretation vom Kunstlied. In zahlreichen Liederabenden widmet sie sich dem Liedgut sowohl großer und bekannter Komponisten und Komponistinnen, wie auch derer, die schicksalsbedingt längst in Vergessenheit geraten sind. So wirkte sie u. a. im Jahr 2018 an Aufnahmen für eine CD-Produktion mit Werken von Ernst Bachrich mit.